der Maßstab für Hygiene und Reinigung

Zier- und Springbrunnen, Brauchwasser und Schwimmbad

Inhaltsübersicht:

Wie behandle ich meine Brauchwasseranlage?
Wie behandle ich meinen Zier- bzw. Springbrunnen?
Wie behandle ich mein Schwimmbadwasser?
Wie kann ich einen Posphathehalt im Schwimmbadwasser senken?
Was kann ich gegen Algenbildung in Teichen tun?

 

Wie behandle ich meine Brauchwasseranlage?

Zur Klärung von organisch stark belastetem Wasser wird unser MONIL-FLOC BW eingesetzt. Kolloidal gelöste Stoffe (kleinste Schmutzpartikel) werden rasch und vollständig ausgeflockt und können effektiv abgetrennt werden. Nach der Filtration ist das Wasser frei von Schwebstoffen. MONIL-FLOC BW je nach Verschmutzungsgrad unverdünnt an einer Stelle mit hoher Turbulenz zudosieren. Die Dosiermenge beträgt bei normaler Belastung 200 ml / m³ umgewälztes Kreislaufwasser, diese kann bis auf 20 ml gesenkt werden.
 
Zur Entkeimung des Wassers wird unser OXY-DES eingesetzt. Algen, Bakterien, Viren und Pilze werden zuverlässig abgetötet, eine Neuverkeimung und die Bildung übler Gerüche verhindert. Bei organisch hoch belasteten Systemen zunächst 200-500 ml / m³ zugeben. Folgedosierungen können auf 50-100 ml / m³ pro Tag reduziert werden. Bei organisch schwach belasteten Systemen genügt die Zugabe von 20-100 ml / m³ pro Tag.
 
Alternativ kann unser Produkt CHLORO-DES auf Chlorbasis eingesetzt werden. Zur Erstbehandlung werden 150 ml / m³ dosiert, zur laufenden Behandlung genügen 25-50 ml.

Wie behandle ich meinen Zier- bzw. Springbrunnen?

Den Brunnen entleeren und mit MONIL-WH mittels Schrubber, Bürste oder HD-Gerät reinigen. Verdünnung 1:3 - 1:20. Für Brunnen in Innenräumen empfehlen wir unseren Hochleistungsentkalker E 90 SUPER. Das Material muss säurebeständig sein, nicht auf Marmor einsetzen! Schließlich den gesamten Brunnen mit Frischwasser spülen.
 
Vor Saisonstart empfehlen wir das Einsprühen des trockenen Beckens mit einer 5%igen Lösung von ALGEN-EX und diese auftrocknen zu lassen. Zum Schutz vor Algen- und Kalkbildung bei laufendem Betrieb empfehlen wir die Zugabe von 1 Liter AK-COMBI pro m³ bei Befüllung des Brunnens mit Wasser. Wird Frischwasser nachgefüllt oder kommt Regenwasser hinzu, muss AK-COMBI entsprechend nachdosiert werden. Nachdosierung: wöchentlich mit 100 ml pro m³.
 
Bei erheblicher organischer Belastung und UV-Einstrahlung empfehlen wir zusätzlich den Zusatz von OXY-DES: 100-200 ml pro m³ bei mittlerer und 200-500 pro m³ bei starker Belastung.
 
Zur Senkung des pH-Wertes und Reduzierung hoher Karbonathärten kann MONIL-MINUS flüssig und bei starker Sonneneinstrahlung ALGEN-EX (60 ml pro m³) dosiert werden.
 
Am Saisonende Brunnenwasser ablassen, ausspritzen und trocknen lassen. Zur Konservierung wird das Brunnenbecken mit einer 5%igen Lösung von ALGEN-EX eingesprüht.

Wie behandle ich mein Schwimmbadwasser?

Die physikalische Wasseraufbereitung besteht aus Umwälzung und Filtration. Die chemische Behandlung besteht aus vier Pflegeschritten: pH-Regulierung, Wasserdesinfektion, Algenverhütung und Flockung.
 
Der ideale pH-Wert liegt bei 7,0-7,4. Dieser Bereich wird dem Wohlbefinden der Badenden, der Lebensdauer der Anlage und der optimalen Wirkung der Pflegemittel gleichermaßen gerecht. Der pH-Wert wird mit unseren Produkten MONIL-PLUS flüssig und MONIL-MINUS flüssig eingestellt. Die Dosierung erfolgt in den meisten Fällen automatisch über einen Regelkreis und pH-Elektrode.
 
Zur Desinfektion setzen Sie unser Produkt CHLORO-DES ein. Die Dosierung erfolgt ebenfalls meist durch einen automatischen Regelkreis und Redoxelektrode. Die ideale Dosierung liegt bei 0,3-0,7 ppm freies Chlor. (Beispiel: 0,5 ppm = 0,5 g Chlor / m³ Wasser).
 
Zur Algenverhütung eignet sich unser ALGEN-EX. Die Erstdosierung beträgt ca. 60 ppm, wöchentlich werden 10-15 ppm nachdosiert.
 
Zur Flockung setzen Sie 0,1-1 ml MONIL-FLOC SB pro m³ umgewälztes Schwimmbadwasser ein. Das Ziel ist ein klares Wasser ohne Trübstoffe.
 
Zur Kontrolle von pH-Wert und Chlorgehalt bieten wir Ihnen unseren Pooltester an.

Wie kann ich einen Phosphatgehalt im Schwimmbadwasser senken?

Unerwünschte Phosphate im Schwimmbad lassen sich durch den regelmäßigen Einsatz von MONIL-FLOC SB entfernen. Das hochwirksame Schnellflockungsmittel bindet neben feinst im Wasser verteilte Schmutzteilchen auch Phosphat, das dann durch die Filteranlage dem Wasser entzogen wird.

Was kann ich gegen Algenbildung in Teichen tun?

Unsere Produkte ALGEN-EX und AK-COMBI verhindern zwar das Algenwachstum, sind aber speziell für den Einsatz in Springbrunnen, Schwimm- und Freibädern oder Kühlsystemen vorgesehen. In den Beiträgen über die Behandlung von Brunnen- bzw. Schwimmbadwasser können Sie alle wichtigen Aspekte dazu nachlesen. Naturnahe Gewässer wie Schwimm-, Fisch- oder Gartenteiche dürfen mit diesen Produkten oder anderen Wasserdesinfektionsmitteln nicht behandelt werden, da neben den Algen auch Fische oder Pflanzen absterben würden. Für diese spezielle Anwendung werden auf dem Markt unterschiedliche Lösungen angeboten (Bakterien, biologische Mittel, Einsatz von Wasserflöhen etc.). Leider ist uns nichts über deren Wirksamkeit bekannt, wir können für diese Herausforderung auch kein Produkt anbieten.

 

Wir sind für Sie da

Sie möchten mehr über unsere Lösungen und Services erfahren?

Rufen Sie uns einfach an unter

(08141) 5103-0

oder schreiben Sie uns über unser

Kontaktformular